Schwaz, Pfarrkirche ULF Maria Himmelfahrt


^Ortsübersicht

 

^Prosp./Disp.

>Detailfotos

    

Geschichtliches:

1728-35
Neubau durch Fr. Gaudentius Köck. Mit der Beschaffung der Materialien war bereits 1724 begonnen worden. 1733-34 wirkte Joseph Jesenko als Gehilfe mit.

1897
Neubau durch Franz (II) Reinisch (III/44). Kegellade mit Barkerhebeln. Pneumatische Registersteuerung. Balgantrieb (4 Schöpfer) mit Elektromotor. Größte Orgel von Tirol.

1909-10
Erweiterung durch Karl Reinisch (III/65). Zubau der beiden Gehäuse an den Seitenwänden der Empore für II. und III. Manual (beide schwellbar) samt Positiv (spielbar auf II. oder III. Manual) auf pneumatischen Taschenladen. Erneut größte Orgel von Tirol.

1969
Umbau durch Reinisch-Pirchner (IV/45). Elektrifizierung. Einbeziehung des Brüstungspositivs als IV. Manual auf elektrischer Schleiflade.

  ^Prosp./Disp. >Detailfotos